im Einsatz für das Kiezgewerbe

Unser Angebot

Foto: KIGE

Überprüfung des Gewerbemietvertrages

Viele Gewerbetreibende haben Mietverträge abgeschlossen, deren Inhalt ihnen nicht vollständig klar ist. Sie können uns Ihren Gewerbemietvertrag vorlegen. Wir prüfen die rechtliche Gültigkeit, erklären die abgeschlossenen Vereinbarungen und helfen Ihnen, den Vertrag zu verstehen. Wir unterstützen Sie dabei, vertragliche Bedingungen zu verbessern. Alle Beratungen erfolgen unter Berücksichtigung des Rechtsdienstleistungsgesetzes (RDG).

Hilfe bei Verhandlungen mit Vermieter:innen

Es ist schwer, sich für die eigene Sache einzusetzen. Wir beraten Sie bei Mieterhöhungsverlangen, auslaufenden Verträgen und Mietrückständen und unterstützen Sie, wenn Sie mit dem Vermieter oder der Vermieterin verhandeln müssen. Auf Wunsch begleiten wir Sie zu Ihren Terminen mit Ihrem/Ihrer Vermieter:in oder schalten uns als Vermittlerin ein. Unser Ziel ist es, für Sie ein gutes Mietverhältnis zu fairen Konditionen zu erreichen. Wenn es vor Gericht geht, werden die Mieter von im Gewerbemietrecht erfahrenen Rechtsanwälten unterstützt, die mit uns zusammenarbeiten.

Blick auf die Wirtschaftlichkeit: Kann ich trotz der hohen Miete durchhalten?

Nicht nur die Wohnungs-, auch die Gewerbemieten explodieren. Selbstverständlich wollen Kleingewerbetreibende dennoch an ihrem Standort bleiben. Aber schaffen sie das? Wir stellen gemeinsam mit Ihnen fest, in welcher Lage sich Ihr Betrieb befindet. Dafür bieten wir eine betriebswirtschaftliche Untersuchung des Ist-Zustandes an – sie hilft, die aktuelle Situation zu erkennen.

Coaching für Gewerbemieter:innen: Funktioniert meine Geschäftsidee noch?

Viele Gewerbetreibende haben sich über ihre Rolle als Selbstständige schon lange keine Gedanken mehr gemacht, bis sie plötzlich von Mieterhöhungen oder gar Kündigungen betroffen sind. Ein Coaching unter vier Augen hilft Ihnen, sich schnell und gründlich mit der eigenen Situation auseinanderzusetzen und Entscheidungen zu treffen.

Corona: Beratung in Pandemie-Zeiten

Viele Gewerbemieter:innen haben derzeit Sorgen und Probleme wegen der Auswirkungen der Pandemie auf ihr Geschäft. Die KIGE prüft die Situation und verweist im Fall des Falles auf Beratungsstellen zu Insolvenzfragen.

Vernetzung und Information: Ich bin von Verdrängung bedroht, an wen kann ich mich noch wenden?

Gewerbetreibende sollten immer Verbindungen aufbauen. Wir unterstützen Sie mit Kontakten in die Nachbarschaft, zu politischen und nachbarschaftlichen Initiativen sowie zu behördlichen Institutionen, Interessenverbänden und der Lokalpolitik. Wir informieren außerdem über weitere Hilfsangebote von anderen Anbieter:innen.